Archiv für den Monat: Mai 2015

Personalveränderung

In den vergangenen Tagen hat sich die deutsche Provinz des Deutschen Ordens zum jährlichen Provinzkapitel getroffen. In diesem Jahr haben wir auch die Provinzleitung neu gewählt. Einige von Ihnen haben die Neuigkeit bereits gehört: P. Christoph wurde zum neuen Prior (Provinzial) gewählt, dazu gratulieren wir ihm sehr. So sehr uns dies für unsere Provinz freut, so bedauerlich ist es für unsere Pfarreiengemeinschaft. P. Christoph wird die nächsten Wochen noch als Moderator für die Belange des KGVs zur Verfügung stehen, jedoch in absehbarer Zeit Koblenz verlassen und den Bischof um Entpflichtung bitten. Bis der Orden einen weiteren Mitbruder als Ersatz nach Koblenz schicken kann, wird sich die Seelsorge auf das restliche Team verteilen müssen. Die im Juni-Pfarrbrief abgedruckten Gottesdienste können alle wie geplant stattfinden, wir informieren Sie, sobald entschieden ist, wie es bei uns personell weitergeht.

Konzertankündigung Hör’, es klagt die Flöte wieder (C.Brentano)

Liebe Musikfreunde,

wir möchten Sie einladen zu einem Konzert mit Kammermusik von W.A.Mozart am Freitag, 15.05.2015 um 20 Uhr.
Im Mittelpunkt des Programms stehen drei Quartette für Flöte, Violine, Viola und Violoncello.
Es sind aussergewöhnliche Kompositionen, die zu den besten ihrer Gattung zählen.
Mozart komponierte sie 1778 in Mannheim – im selben Jahr wurde Clemens Wenzeslaus Brentano de la Roche in Koblenz-Ehrenbreitstein geboren.
Ebenfalls in Ehrenbreitstein befindet sich der Veranstaltungsort, der Kammermusiksaal des ehemaligen Jugendheims Heilig Kreuz, Obertal 24c.
Hier, in der Nachbarschaft der Kreuzkirche, entsteht ein neues musikalisch-kulturelles Veranstaltungszentrum in Koblenz!

Freitag, 15.Mai 2015, 20 Uhr
Koblenz-Ehrenbreitstein, Obertal 24c / an der Kreuzkirche

BRENTANO DE LA ROCHE Ensemble
Rangulf Zschenderlein, Traversflöte
Jonas Zschenderlein, Violine
Yoko Tanaka, Viola
Johannes Berger, Violoncello

Im Ensemble BRENTANO DE LA ROCHE (der 1778 in Koblenz-Ehrenbreitstein geborene Dichter Clemens Wenzeslaus Brentano de la Roche stand bei der Namensgebung Pate) haben sich Musiker zusammen gefunden, deren Namen bislang vornehmlich im Zusammenhang mit der Interpretation barocker Kammermusik bekannt geworden sind. Sie wollen nun auch das reichhaltige Repertoire der Ensemblemusik nach 1760 mit dem Instrumentarium dieser Zeit zugänglich machen und einem interessierten Publikum vorstellen. Das Ensemble BRENTANO DE LA ROCHE arbeitet je nach Programm in verschiedenen Besetzungen.

Quartett C-Dur KV 285b für Flöte, Violine, Viola und Violoncello
Duo B-Dur Violine und Viola
Quartett G-Dur KV 284a für Flöte, Violine, Viola und Violoncello
Divertimento für Violine, Viola und Violoncello
Quartett A-Dur KV 298 für Flöte, Violine, Viola und Violoncello

Vorverkauf: 15 € und Abendkasse 18 €, erm. 9 €, Kinder bis 12 Jahre frei
Einlass: 19:30 Uhr
Vorverkauf:
Rangulf Zschenderlein, rangulf@zschenderlein.de / 0261 – 23745

Mit den besten Grüßen
Verein ALTE MUSIK AM MITTELRHEIN e.V.
vff-amam.de