Archiv für den Monat: Mai 2014

Gibt es einen Fußballgott?

Foto KalterLiebe Leserinnen und Leser,
besonders liebe Fußballfans.

Gibt es einen Fußballgott?
Für die Fans des 1. FC Köln, der in diesem Jahr den Aufstieg in die erste Bundesliga geschafft hat, wird es da keinen Zweifel geben. Aber nicht immer können die Fußballbegeisterten sich so sicher sein, dass es ihn gibt. Wenn es absolut nicht gut läuft für die eigene Mannschaft, mit der man mitfiebert, können schon mal Zweifel an der Existenz des Fußballgottes entstehen.

Der Fußballgott hat also offensichtlich direkt etwas mit dem Spiel und dem Spielverlauf zu tun. Beim Kampf der Nobodys gegen einen übermächtigen Gegner hilft nur noch Beten. Steht die Abwehr katastrophal, dann hilft hinten nur noch der liebe Gott. Steht die Abwehr sicher und der Angriff kommt nicht durch, dann heißt es umgekehrt: hinten dicht und vorne hilft nur noch der liebe Gott.

Eigentlich ist das beim Fußball nicht anders als sonst im Leben. Wir wissen, dass wir längst nicht alles in unserer Hand haben. Und dann rufen Menschen häufig nach einer göttlichen Macht, die Antworten gibt, die Klagen hört, der aber auch gedankt werden kann. Das Bedürfnis, das eigene Erleben in einen größeren Zusammenhang einzuordnen, liegt uns Menschen scheinbar im Blut.

Kein noch so großer Fußballexperte vermag im Voraus zu sagen, wer das Endspiel der WM gewinnt. Niemand weiß beim Anpfiff, wie es nach neunzig Minuten aussehen wird. Und im Leben ist es ähnlich: das Angst machende ist die Tatsache, dass wir oft nicht wissen, wie es weitergeht. Sicher sind aber die Zusagen des Gottes Jesu: Ich bin bei euch alle Tage, bis an der Welt Ende.

In diesem Sinne können wir Christen zuversichtlich – auch in eine unsichere und nicht vorhersehbare Zukunft – gehen. Dieses Vertrauen in den Gott Jesu – den Gott des Lebens wünsche ich uns allen. Gerade dann, wenn es schwer wird im Leben.

Den Fußballfans wünsche ich eine schöne und aufregende Weltmeisterschaft.
Und denen, die mit Fußball nichts anfangen können, wünsche ich die heitere Gelassenheit, ihre Männer und Frauen, Söhne, Töchter und Kolleginnen und Kollegen in diesen vier Wochen zu ertragen. Seien Sie getrost: es geht vorbei. Und egal wie es für unsere Nationalmannschaft ausgeht – es gibt für uns Christen nicht nur ein Leben nach dem Tode – sondern ganz bestimmt auch eins nach der Fußballweltmeisterschaft.

Roman Kalter

Biblische Weinprobe mit Kalle Grundmann

„Der Wein erfreue 2014-01-08 02.35.08des Menschen Herz“ unter dieses Motto stellt der Theologe und Kultur- und Weinbotschafter Kalle Grundmann aus Koblenz seine Biblische Weinprobe am Freitag, 23. Mai 2014 um 19:00 Uhr im Pfarrzentrum St. Nikolaus (Immendorfer Str. 8, Ko-Arenberg).
In Hunderten von Stellen kommt in der Bibel das Wort Wein vor. In heiteren aber auch nachdenklich stimmenden Erläuterungen zu einigen dieser Stellen, vornehmlich aus dem Alten Testament, geht Grundmann unter anderem der Frage nach: Wer war der erste Winzer? Wie soll man sich beim Wein benehmen? Was hält die Bibel von der Kombination Wein und Sex bzw. Wein und Erotik?
Zu den Ausführungen über die Bibel werden sieben Weine vom Weingut Karl Lunnebach gereicht.
Musikalische Gestaltung: Dekanatskantor Dr. h. c. Peter Stilger und Vokalensemble „Lucente“.
Der Erlös kommt zu gleichen Teilen dem Förderverein zur Innenrenovierung der Pfarrkirche St. Nikolaus und dem Förderkreis zum Erhalt der Pfarrer-Kraus-Anlagen zu Gute.
Karten zu 20,- € gibt es im Vorverkauf im Pfarrbüro Ehrenbreitstein und bei Schreibwaren Berg (Pfarrer Kraus Str. 94, 56077 Koblenz-Arenberg).
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

1. Männertour nach Bonn/Bad Neuenahr/Mayschoß

Männertour2014

Am Samstag, den 26. Juli 2014 bietet die Pfarreiengemeinschaft ihre „1. Männertour“ an. Am Morgen geht es mit dem Bus nach Bonn, wo eine Führung im Haus der Geschichte auf die Gruppe wartet. Nach freier Mittagszeit in Bonn geht die Reise weiter nach Bad Neuenahr-Ahrweiler. Nach einer Führung durch den ehemaligen Regierungsbunker der Bundesrepublik findet der Tag seinen gemütlichen Abschluss bei einer vielseitigen Weinprobe und Abendessen in der ältesten Winzergenossenschaft der Welt in Mayschoß an der schönen Ahr. Die Fahrt (Bus, Führungen, Weinprobe) kostet 40 € pro Person. Anmeldungen sind im Pfarramt Ehrenbreitstein oder direkt bei Gemeindereferent Bernd Schmitz möglich.

Herzliche Einladung an alle interessierten Männer unserer Pfarreiengemeinschaft (und darüber hinaus): Männer – gemeinsam – unterwegs