Archiv für den Monat: November 2013

1. Ökumenischer Männergottesdienst am 05.12.2013 in der Versöhnungskirche

Steh auf und geh!

Unter dieses Motto hat der ökumenische Männerkreis Rechte Rheinseite seinen ersten ökumenischen Gottesdienst gestellt, den wir in der Versöhnungskirche in Arenberg (am Flürchen) feiern werden.

Aufstehen, hingehen, mitmachen – dazu laden wir alle Männer herzlich ein. Die Feier findet am Donnerstag, den 05. Dezember 2013 um 19.00 Uhr statt. Frau Alt-Placzek wir den Gottesdienst an der Orgel begleiten.

Die Kollekte wird der Männerkreis den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Koblenzer Hospiz zur Unterstützung ihrer wertvollen Arbeit übergeben.

Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Herren zur Begegnung eingeladen.

Adventsmarkt in Niederberg am 1. Adventswochenende

Ganz traditionell findet der beliebte Adventsmarkt wieder am 1. Adventswochenende in Niederberg auf dem Weiherplatz statt.
Am Samstag, dem 30. November öffnen nach der Familienmesse um 16.30 Uhr das geheizte und bestuhlte Adventsmarkt-Zelt und die zahlreichen, schön dekorierten Stände sowie der Eine-Welt-Laden. Die Gruppen der St. Pankratius-Gemeinde, unterstützt durch das Orga-Team und die kirchlichen Gruppen sorgen für das Programm und das leibliche Wohl. Debbekochen, Glühwein, Würstchen und andere Leckereien werden angeboten.
Am Sonntag, dem 1. Dezember ist der Markt wieder ab 11.00 Uhr geöffnet. Das beliebte und bekannte Adventskonzert in der St. Pankratius-Kirche beginnt wie immer um 14.30 Uhr, anschließend bieten die Frauen der kfd im traditionellen Adventsmarkt-Café Kuchen und Kaffee an.
Alle Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft und ihre Freunde sind eingeladen, einander zu begegnen und frohe Stunden miteinander zu verbringen. Durch den Erlös dieses Festes werden Belange unserer Gemeinde und soziale Projekte unterstützt.

Spendenmöglichkeit für die Opfer des Taifuns auf den Philippinen

taifun_240x200

18. November 2013. Mehrere Mitarbeiter von Caritas international sind gestern in der am stärksten von der Katastrophe betroffenen Region um Tacloban angekommen. Sie unterstützen die lokalen Diözesan- und Caritaspartner, die unmittelbar nach dem Taifun am 8. November Erste Hilfen leisten konnten. Zu dem Team von Caritas international gehören zwei erfahrene Experten in der Katastrophenhilfe, die sowohl fundiertes Know-how als auch die Zusicherung für weitere Hilfslieferungen und tatkräftige Unterstützung im Gepäck haben.

Caritas international konnte inzwischen – auch dank der vielen Spendeneingänge – ihre Hilfen auf eine Million Euro aufstocken.

Caritas international bringt derzeit 4.000 Notbehausungen auf den Weg; weitere Lieferungen werden vorbereitet. Zuvor hatte Caritas bereits unter anderem 18.000 Zeltplanen ins Land gebracht. Caritas stellt den Betroffenen ein Hilfspaket aus Werkzeug, Zeltplanen und Stangen zur Verfügung, mit dem auch auf schwierigem Terrain eigenständig Notunterkünfte errichtet werden können, die die ersten drei bis zwölf  Monate nach dem Taifun überbrücken sollen. So bald wie möglich aber soll mit dem Wiederaufbau der Häuser behonnen werden. In Ormoc, Palo und Basey hat die Caritas Hilfsstützpunkte errichtet. In Palo wird in der Kathedrale, in die sich eine große Zahl an philippinischen Familien gerettet hat, ein Büro aufgebaut. Dort werden die Menschen mit Lebensmitteln und Trinkwasser versorgt.

Weiterhin aber ist mit einem extrem hohen Bedarf an Katastrophenhilfe zu rechnen: Dringend benötigt werden in größerer Zahl Notunterkünfte, Zelte, Nahrungsmittel, medizinische Hilfen. Damit die Hilfe bereitgestellt werden kann, ruft das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes dringend zu Spenden auf.

Caritas International
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort Nothilfe Taifun
Bankleitzahl: 66020500
Kontonummer: 202
IBAN: DE04660205000000000202
SWIFT-BIC: BFSWDE33KRL

Online Spenden